Am Freitag, den 17. März 2017 hat unser federführender Kommandant Roland Fuchs von der Schwarzenbacher Feuerwehr zu einem Unterricht für die Führungskräfte eingeladen. Joe Fuchs hatte zwei Schulungsthemen für die Teilnehmer ausgesucht. Los ging es mit dem Digitalfunk. Er erklärte noch einmal die Unterschiede zwischen dem TMO und DMO-Modus und erläuterte, wie welche Kanäle für welche Einsatzzwecke vorgesehen sind.

Joe Fuchs beim Referat

Er referierte weiter über die Fahrzeugrufnamen und wies auf zwei Änderungen im Schwarzenbacher Fuhrpark hin. So änderte sich das Löschfahrzeug (LF) 8 von 48/1 auf 42/1 und der Versorgungs-Lkw, der bisher als 81/1 lief, führt nun die Bezeichnung 56/1. In diesem Zuge haben auch die Tragkraftspritzenanhänger (TSA) die Bezeichnung 45/1 erhalten. Bisher waren die TSA-Feuerwehren nicht mit einem Einsatzstellenfunk ausgestattet. Das Hallersteiner Staffellöschfahrzeug hat auch eine neue Bezeichnung bekommen und führt nun den Funkrufnamen 47/1 statt 49/1. Für etwas Verwirrung haben die sogenannten „funktionsbezogenen Kennzahlen“ gesorgt. Diese stellen den organisatorischen Aufbau der jeweiligen Organisationseinheit darf. Feste Kennzeichen haben die Mitglieder der Kreisbrandinspektion, also der Kreisbrandrat, die Inspektoren und die Kreisbrandmeister. Bei den Feuerwehren hat nach dieser Richtlinie der Kommandant die Nr 1 (z. B. Florian Albertsreuth-Götzmannsgrün 1), der Stellvertreter die 2 und die weiteren Gruppenführer die fortlaufenden Nummern. Hier schaut es aber gegenüber den Kreisbrandinspektionen bezüglich der funktionsbezogenen Funkruf-namen anders aus, da ein Kommandant, sein Stellvertreter oder die Gruppenführer in der Einsatznachbearbeitung nicht als Einsatzmittel geführt werden. Durch die Feuerwehrschule Geretsried, welche für dieses System zuständig ist, wird empfohlen, die Handsprechfunkgeräte einem Einsatzmittel (also unserem Fahrzeug) zuzuordnen. Somit ist der genannte Ansprech-partner in einem Einsatz oder einer Einsatzbung mit dem Namen „Florian Albertsreuth-Götzmannsgrün 1" immer der zuständige Gruppenführer, der auf dem Einsatzfahrzeug das Kommando hat (wenn der Kommandant nicht da ist rutscht die Bezeichnung sozusagen über den Stellvertreter bis hin zu den Gruppenührern hinunter). Der stellvertretende Kommandant der Schwarzenbacher Feuerwehr Bernd Frisch erläuterte dann die Statusmeldungen, die jetzt über das Digitalfunkgerät an die Leitstelle ab-gegeben werden müssen. Diese vereinfachen den Ablauf der Kommunikation mit der Integrierten Leitstelle. Das Anfunken fällt weg, das Warten auf eine Antwort fällt weg und eventuelle Übertragungsfehler durch Missverständnisse und Hörfehler fallen weg. Die Status (hab hier im Duden nachgeschaut; Status ist Einzahl und Mehrzahl in einem Wort ... - hier ist die Mehr-zahl gemeint) können einfach über die Tastatur des Funkgerätes eingegeben werden. Dies registriert dann die Leitstelle und sie weiß immer, ob das Auto das Feuerwehrhaus verlassen hat, an der Einsatzstelle eingetroffen ist oder auf der Einsatzbereit auf der Rückfahrt ist. Diese Meldungen wurden dann anhand einiger Praxis-übungen in der Fahrzeughalle auch kurz durchgespielt.

In der Praxis

Am Mittwoch, den 22. März 2017 fand dann in Förmitz wieder ein gemeinsamer Unterricht mit den Förmitzer Kameraden statt. Wir haben Fragebögen, die zur Leistungsprüfung gestellt werden, ausgedruckt und noch ein paar Leinen vom Feuerwehrhaus mit ins Wirtshaus gebracht. Stellv. Kommandant Daniel Schaller hat dann verschiedene Fragebögen an die Anwesenden verteilt. So durfte jeder sein allgemeines Wissen testen und zehn Fragen aus dem Feuerwehrwesen beantworten. Daniel Schaller hat sich dann den Fragebögen angenommen und diese korrigiert. In der Zwischenzeit haben Julia Hick und André Geiger sich den Thema Leinen sowie Knoten und Stiche zugewandt. Viele Knoten funktionierten noch aus dem Effeff aber mancher wollte bei so Machen auf Anhieb klappen. Mit etwas Übung wurden dann die Erfolge immer mehr. Im Anschluss an die kleine Praxiseinlage wurden dann die einzelnen Lösungen der Fragebögen durchgegangen und besprochen.

Knoten und Stiche

Unsere Wehr

Kommandant: Michael Köppel
Stellvertreter: Daniel Schaller
gegründet:
11. Januar 1891
aktive Mitglieder: 26
weibliche Mitglieder: 4
Feuerwehranwärter: 1 + 4

Michael Köppel neuer Kommandant der Wehr

Unser Nachwuchs 2018

Nächste Termine

  • 23.06.2018 - Sonnwendfeier
  • 01.07.2018 - Feuerwehrübung
  • 13.07.2018 - Wiesenfest Schwarzenbac...
  • 02.09.2018 - Feuerwehrausflug
  • 08.09.2018 - Absicherung Halbmaratho...

Löschblättla der Freiwilligen Feuerwehr Albertsreuth-Götzmannsgrün


(c) Freiwillige Feuerwehr
Albertsreuth-Götzmannsgrün e. V.
2003 - 2018