Am Sonntag, den 29. Januar 2017 trafen sich die Kommandanten aller Feuerwehren des Stadtgebietes von Schwarzenbach im dortigen Feuerwehrgerätehaus zu einer Besprechung, zu der unser Kreisbrandmeister Gerhard Schmidt eingeladen hat.

Zum ersten Unterricht im Jahr 2017 trafen sich die Feuerwehren Albertsreuth-Götzmannsgrün, Förmitz und Hallerstein im Hallersteiner Feuerwehrgerätehaus. Der Hallersteiner Kommandant nach sich das Thema Digitalfunk vor. Der im vergangenen Jahr eingeführte Digitalfunk läuft seit fast einem halben Jahr und um Routine im Übungs- und Einsatzbetrieb zu erhalten, wurde nach den ersten Erfahrungen nochmals die Grundlagen durchgesprochen.

Volker Schödel bei seinem Vortrag.

Auch in diesem Jahr fanden Wissenstestprüfungen des Landesfeuerwehrverbandes statt. Die zentrale Abnahme für den KBM-Bereich von Gerhard Schmidt fand in diesem Jahr im Schwarzenbacher Feuerwehrgerätehaus statt. Für unsere Feuerwher nahmen Marco Köppel und Michael Strößner erstmals an dieser Schulung mit anschließender Prüfung teil.

Beide erhielten nach bestandener Prüfung dann das bronzene Abzeichen, das nun die Uniform beider Jungfeuerwehrmänner schmückt.

Michael Strößner und Marco Köppel

Traditionell üben gemeinsam die Feuerwehren Förmitz und Hallerstein zusammen mit unserer Feuerwehr einmal im Jahr anlässlich der Bayerischen Feuerwehraktionswoche mit einer Gemeinschaftsübung. Angenommenes Brandobjekt war in diesem Jahr die Biogasanlage Schwarz in Völkenreuth. Die Wasserförderung wurde einerseitz über das Hallersteiner wasserführende Fahrzeug sowie über den Dorfteich in Völkenreuth von der Förmitzer Wehr. Diese legte zwei B-Leitungen zum Brandobjekt, von dem eine die Förmitzer selber mit einem Verteiler und drei Strahlrohren abschloss und eine übernahm unsere Albertsreuth-Götzmannsgrüner Wehr. Insgesamt wurde das Objekt mit acht C-Leitungen bekämpft. Unter den Augen von Einsatzleiter war der Hallersteiner Kommandant Volker Schödel, der unter den Augen von Kreisbrandmeister Gerhard Schmidt den Einsatz souverän managte.

Zur alle drei Jahre fälligen Inspektion kamen zur Septemberübung Kreisbrandinspektor Thomas Reuther sowie Kreisbrandmeister Gerhard Schmidt zu uns ans Feuerwehrgerätehaus. Unter der Führung des Gruppenführers Gerald Hick wurde eine Maschinenschupfe als Brandobjekt angenommen und eine Einsatzübung durchgeführt. Desweiteren wurden noch die zu führenden Bücher geprüft und statistische Werte abgefragt. Ein Ergebnis der Inspektion erhält neben der Kreibrandinspektion auch die Stadt Schwarzenbach als Sachaufwandsträger der Feuerwehr.

Zum 16. Mal stand heuer die Verkehrsabsicherung auf dem Jahresprogramm unserer Feuerwehr. Auch in diesem Jahr liesen viele Albertsreuth-Götzmannsgrüner sich die sportlichen Leistungen der Aktiven nicht entgehen und konnten neben der Verkehrsabsicherung die Läufer anfeuern.

Nachdem wir in den Jahren 2012 und 2014 zum Altstadtfest für die Bewirtung zuständig waren, stand heuer wieder die Verkehrsabsicherung auf dem Programm. Wir sollten zum Sautrogrennen samstags und zum Aufbau am Sonntagmorgen jeweils zwei Stunden den Verkehr absperren. Am Samstag übernahm Daniel Schaller und am Sonntagmorgen Michael Köppel diesen kurzen Einsatzdienst für die Feuerwehr. Ingesamt waren die Dorffeuerwehren bis 13 Uhr im Einsatz an der Bahnschranke. Die Feuerwehr der Stadt Schwarzenbach übernahm in diesem Jahr den Wirtschaftsdienst im Rathaushof.

 

Kommandant Gerald Hick bei den Glückwünschen für die Förmitzer WehrWir scheiben das Jahr 1890 - im Sommer waren die Einwohner der Dörfer Albertsreuth, Götzmannsgrün und Bärlas heillos zerstritten. Dieser Streit eskalierte in Form der Auflösung der bis dahin bestehenden gemeinsamen Feuerwehr. Im Januar 1891 gründeten sich dann die Ortsfeuerwehren Albertsreuth-Götzmannsgrün und Bärlas sowie die Ge-meindefeuerwehr Seulbitz. Die Feindschaften zwischen den Dörfern hielten aber noch lange an und erst in den 1960iger Jahren herrschte einigermaßen Frieden in der gemeinsamen Gemeinde. Nachdem der Seulbitzer Kom-mandant anlässlich des Festabends im Seulbitzer Stein-bruch die Ge-schichte nochmals Revue passieren lies, drückte unser Kommandant Ger-ald Hick bei der Übergabe des Jubi-läumsgeschenks sei-nen Seulbitzer Amtskollegen und beendeten mit den Worten „Semma wieder gut“ den Konflikt unter großem Beifall der anwesenden Gäste. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Feuerwehr Seulbitz konnte diese vermelden, dass erstmals Damen in die aktive Feuerwehr aufgenommen wurden. Neben den Ehrenabend am 23. Juli folgte dann noch am Sonntag ein Festtag, an dem wieder der gesamte Fahrzeugpark der Feuerwehr ausgestellt wurde.

Unsere Wehr

Kommandant: Michael Köppel
Stellvertreter: Daniel Schaller
gegründet:
11. Januar 1891
aktive Mitglieder: 26
weibliche Mitglieder: 4
Feuerwehranwärter: 1 + 4

Michael Köppel neuer Kommandant der Wehr

Unser Nachwuchs 2018

Nächste Termine

  • 23.06.2018 - Sonnwendfeier
  • 01.07.2018 - Feuerwehrübung
  • 13.07.2018 - Wiesenfest Schwarzenbac...
  • 02.09.2018 - Feuerwehrausflug
  • 08.09.2018 - Absicherung Halbmaratho...

Löschblättla der Freiwilligen Feuerwehr Albertsreuth-Götzmannsgrün


(c) Freiwillige Feuerwehr
Albertsreuth-Götzmannsgrün e. V.
2003 - 2018